Kauf auf Rechnung
Kostenlose Retouren
Versandkostenfrei ab 50 €*

Wassertest – für sauberes Poolwasser

Jeder Poolbesitzer freut sich auf den Moment in Jahr, wenn er endlich die Badesaison einläuten kann. Bei sommerlichen Temperaturen in einen kristallklaren kühlen Swimmingpool zu springen, ist für jeden ein erfrischendes Erlebnis. Damit Sie gerne Ihren Pool benutzen, bedarf dessen Wasser intensiver Pflege und Aufbereitung. Ohne beides sieht Poolwasser bereits nach kurzer Zeit nicht mehr einladend aus. Voraussetzung für die richtige Dosierung von Desinfektionsmittel und Algiziden ist ein Wassertest.

Wasser testen spart Aufwand und Kosten

Während der Badesaison sollten Sie das Wasser Ihres Swimmingpools einmal pro Woche testen – auch immer vor der Behandlung mit Pflegeprodukten. Eine schlechte Wasserqualität macht mehr Ärger als das regelmäßige Wasser-Testen. Wendet man die Poolpflegeprodukte an, ohne vorher den Wasser-Test durchzuführen, verbraucht man unter Umständen mehr davon als nötig – oder zu wenig. Einen verunreinigten Pool wieder von Schmutz und Algen zu befreien, bedeutet erheblichen Mehraufwand. Wenn Sie ihn von Anfang an davon frei halten, müssen Sie dies nicht mehr leisten.

Testwerte

Die Testwerte, die es zu bestimmen gilt, sind der pH-Wert und der Gehalt an Desinfektionsmittel im Poolwasser. Der ideale pH-Wert liegt im Bereich zwischen 7,0 und 7,4. Liegt der gemessene Wert darüber, kann es passieren, dass die Wirkung des Chlors im Wasser um fast die Hälfte zurückgeht. Ist der pH-Wert zu niedrig, können im Pool Materialien aus Metall korrodieren. Die Bestimmung des Grades an Desinfektionsmittel im Poolwasser ist wichtig, um weitere Trübungen und Algenbildung zu vermeiden. Bei der Desinfektionsmittelbestimmung im Wasser sollte das optimale Testergebnis 0,3 bis 0,6 mg/l ergeben.

Testverfahren

Zur Ermittlung der Messwerte gibt es verschiedene Methoden. Die vier bekanntesten sind: Pool-Tester, Teststreifen, das automatische Messgerät und Just-pH.

Zum Wasser-Testen mit dem Pool-Tester entnehmen Sie eine Wasserprobe aus dem Pool und geben diese in eine Messküvette. Von den mitgelieferten Reagenztabletten geben Sie eine zu der Wasserprobe und können nun anhand einer Farbskala sowohl den pH-Wert als auch den Grad an Desinfektionsmittel ablesen. Bitte vermeiden Sie beim Wasser-Test unbedingt die Berührung der Reagenztabletten und lassen Sie diese nicht rumliegen, es besteht große Verwechslungsgefahr mit medizinischen Produkten. Den Pool-Tester gibt es in drei Varianten für alle drei Desinfektionsmöglichkeiten: pH-Wert und Brom, pH-Wert und Chlor sowie pH-Wert und Aktivsauerstoff.

Der Wassertest mit einem Teststreifen ist sogar noch einfacher, denn es werden keine zusätzlichen Komponenten benötigt. Der Teststreifen wird einfach für circa fünf Sekunden durch das Poolwasser geschwenkt und unmittelbar danach kann dann der pH-Wert überprüft werden. Das überschüssige Wasser sollte hierbei nicht abgeschüttelt werden. Bei einigen Teststreifen können neben dem pH-Wert auch die Werte für Chlor, Brom, Aktivsauerstoff, Alkanität, Algizid und die der Gesamthärte gemessen werden. Bei diesen Teststreifen werden die Werte zehn Sekunden nach Anzeige des pH-Werts sichtbar. Bei der Analyse von Algizid muss der Teststreifen ein weiteres Mal für etwa 45 Sekunden in das Poolwasser eingetaucht werden, danach ist auch dieser Wert ablesbar.

Wer Farbfehlinterpretationen bei den Farbskalen vermeiden will, für den eignet sich ein automatisches Pooltestgerät. Der Teststreifen wird bei dieser Methode ebenfalls ins Wasser gehalten und im Anschluss in das Messgerät geschoben. Nach ein paar Sekunden erhalten Sie dann die Werte für Chlor, Alkalität und pH-Wert.

Es gibt auch Geräte bei denen Sie gar nichts mehr tun müssen. Der „Just pH“ analysiert den pH-Wert Ihres Pools regelmäßig und automatisch. Nach der Messung injiziert er gegebenenfalls ein regulierendes Mittels, welches den pH-Wert immer im Bereich zwischen 7,0 und 7,4 hält.

Die Kosten der verschiedenen Messmethoden variieren natürlich sehr stark, je nachdem wie viel oder wenig Messaufwand sie erfordern. Für die Durchführung des Wassertests und die Ermittlung der Messwerte sind alle gleich geeignet, für welche davon Sie sich entscheiden, hängt von Ihren Ansprüchen ab – und davon, wie oft Sie ins Nass springen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.