Kauf auf Rechnung
Kostenlose Retouren
Versandkostenfrei ab 75 €*
UVPs
Filter schließen
von bis
Seite 1 von 1
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Bestseller
25Kg Spezial Kristallquarzfiltersand - Körnung 0,4 - 0,8mm 25Kg Spezial Kristallquarzfiltersand - Körnung 0,4 - 0,8mm
(278)
  • Spezial Kristallquarzsand nach DIN-Norm
  • Körnung 0,4 - 0,8 mm
  • in Säcken zu 25 kg
19,80 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

1 kg = 0,79 €
20Bonuspunkte sichern
25Kg Spezial Kristallquarzfiltersand - Körnung 0,71 - 1,2mm 25Kg Spezial Kristallquarzfiltersand - Körnung 0,71 - 1,2mm
(60)
  • Spezial Kristallquarzsand nach DIN-Norm
  • Körnung 0,71 - 1,2 mm
  • in Säcken zu 25 kg
19,80 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

1 kg = 0,79 €
20Bonuspunkte sichern
Bestseller
25 Kg ECO Filterglass Plus Körnung Grade 2 - 0,8 - 2,0 mm 25 Kg ECO Filterglass Plus Körnung Grade 1 - 0,3 - 1,0 mm
(139)
  • Verbesserte Filterleistung
  • Filterfeinheit von 5 µm
  • das Filtermaterial hält länger als Sand
  • der Verbrauch an Desinfektionsmitteln, Wasserverbrauch und Energie wird reduziert
29,90 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

1 kg = 1,20 €
30Bonuspunkte sichern
Bestseller
25 Kg ECO Filterglass Plus Körnung Grade 2 - 0,8 - 2,0 mm 25 Kg ECO Filterglass Plus Körnung Grade 2 - 0,8 - 2,0 mm
(51)
  • Verbesserte Filterleistung
  • Filterfeinheit von 5 µm
  • das Filtermaterial hält länger als Sand
  • der Verbrauch an Desinfektionsmitteln, Wasserverbrauch und Energie wird reduziert
29,90 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

1 kg = 1,20 €
30Bonuspunkte sichern
Bestseller
Duraol® Filtermaterial Duraol® Filtermaterial
(111)
  • ersetzt Sand, Filterglas oder Kartuschen
  • superleichte Alternative zu allen Filtermaterialien
  • aus thermisch gebundenen Spezialfasern
  • Eine Verpackungseinheit Duraol® Filtermaterial ersetzt 25 kg Filtersand
  • Made in Germany
29,90 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

100 g = 9,97 €
30Bonuspunkte sichern
Bestseller
21 Kg Dryden Aqua AFM® aktiviertes Filterglas Grade 2 Körnung 1,0 - 2,0 mm 21 kg AFM® Next Generation Grade 1 Körnung 0,4 - 0,8mm
(88)
  • dank Aktivierungsprozess ist AFM® bioresistent
  • es bildet sich kein Biofilm im Filterbett
  • kristallklares Wasser dank effektiver Rückspülung und verbesserter Filterleistung
  • ökonomisches Material aus Recyclingglas
  • hält 20–30% länger als Quarzsand
44,95 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

1 kg = 2,14 €
45Bonuspunkte sichern
Bestseller
21 Kg Dryden Aqua AFM® aktiviertes Filterglas Grade 2 Körnung 1,0 - 2,0 mm 21 kg AFM® Next Generation Grade 2 Körnung 0,7 - 2,0mm
(21)
  • dank Aktivierungsprozess ist AFM® bioresistent
  • es bildet sich kein Biofilm im Filterbett
  • kristallklares Wasser dank effektiver Rückspülung und verbesserter Filterleistung
  • ökonomisches Material aus Recyclingglas
  • hält 20–30% länger als Quarzsand
44,95 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

1 kg = 2,14 €
45Bonuspunkte sichern
Seite 1 von 1

Filtersand – wichtiger Helfer für klares Poolwasser

Filtersand dient meist sowohl bei der Trink- als auch bei der Schwimmbadwasseraufbereitung als FiltermittelAuch in Ihrem Zuhause sorgt Filtersand im Pool für ungetrübten Badespaß. Gerade bei unüberdachten Swimmingpools gelangen schnell Schmutz und Ablagerungen ins Wasser. Filtersand entfernt alle größeren unerwünschten Fremdkörper, wie Insekten oder Laub, sowie kleinste Partikel, wie Algen oder Bakterien, aus dem Wasser. Erfahren Sie im Folgenden, wie Sie Filtersand in Ihrer Filteranlage verwendeund welcher Filtersand für Ihren Pool geeignet ist. 

Welcher Sand ist für Sandfilteranlageempfehlenswert?

In den allermeisten Fällen handelt es sich bei Filtersand um Quarzsand. Dieser ist besonders gut geeignet, um biologische und nicht-biologische Partikel aus dem Wasser zu entfernen. Quarzfiltersand besteht aus Quarzkörnern. Der natürliche Rohstoff hat den Vorteil, dass er ein weltweit großes Vorkommen aufweist und vergleichsweise preiswert ist. Die einzelnen Körner besitzen besonders scharfe Kanten, weshalb Fremdpartikel gut daran hängen bleiben. Alternativen zum Filtersand sind beispielsweise Zeolithsand aus Vulkangesteinen oder Glassand, der auch als Filterglas bezeichnet wird. 

Körnungen von Filtersand

Pool-Filtersand weist verschiedene Körnungen auf. Generell gilt: je feiner die Quarzkörner sind, desto besser filtern sie Verunreinigungen. Allerdings verstopft der Filter bei feinerer Körnung schnell. Das führt dazu, dass er mehr arbeiten und öfter rückspülen muss. 

Üblicherweise werden bei Filtersand folgende Körnungen unterschieden:  

  • Körnung 0,4  0,8 mm: Standard in privaten Sandfilteranlagen mit einem Durchmesser von bis zu 600 mm 
  • Körnung 0,7  1,2 mm: Verwendung in privaten Sandfilteranlagen und für Stützschichten in Mehrschichtfiltern 
  • Körnung 3  5 mm: Verwendung für Stützschichten im Mehrschichtfilter 

Im Pool-Chlor-Shop erhalten Sie Spezial-Kristallquarzfiltersand in den Körnungen 0,4 bis 0,8 mm sowie 0,71 bis 1,2 mm. Dieser ist nach der DIN-Norm 19623 gewaschen, geschlemmt und feuchtgetrocknet. Achten Sie in jedem Fall auf die Herstellerangabe auf Ihrer Filteranlage. 

Alternativen für Filtersand 

In Sandfilteranlagen können Sie problemlos verschiedene Filtermedien verwenden:  

  • Quarzfiltersand 
  • Filterglas  
  • Faserfilter 

Im Pool-Chlor-Shop finden Sie garantiert die passenden Filtermedien für Ihre Filteranlage und Ihre individuellen Bedürfnisse sowie Produkte für die Sandfilterpflege 

Filterglas 

Filterglas besteht komplett aus recyceltem Glas und ist dadurch besonders umweltfreundlich und nachhaltig. Da es sich nicht so schnell abnutzt, hat es zudem eine lange Lebensdauer. Auch gilt Filterglas als hygienisches Material für Poolfilter. Bakterien und Keime siedeln sich an der Glasoberfläche schlechter an. Dadurch sind sie weniger anfällig für Krankheitserreger.  

Faserfilter 

Als alternatives Filtermaterial können Faserfilter zum Einsatz kommen. Sie bestehen aus Spezialfasern verschiedener Art und Dicke, an denen Schmutzpartikel gut haften bleiben. Sie sind als Kugeln oder in rechteckiger Form erhältlich und werden statt Filtersand oder Filterglas ebenfalls in den Kessel der Sandfilteranlage gefüllt 

Filtersand wechseln – so geht’s

Ist es an der Zeit den Filtersand im Pool zu wechseln, gehen Sie am besten folgendermaßen vor: 

  1. Bevor Sie mit dem Prozess beginnen, schalten Sie die Filteranlage aus. 
  2. Entfernen Sie den Sand aus dem Filterkessel. Am schnellsten geht dies mit einem Nass- oder Schlammsauger. Sie können den Filtersand auch auskippen oder rausschaufeln. Spülen Sie den Kessel mit klarem Wasser aus. 
  3. Anschließend geben Sie eine kleine Menge Filtersand in den Kessel und platzieren das Standrohr mittig. Damit kein Sand beim Einfüllen in den Pool gelangt, decken Sie die Öffnung des Rohrs mit der Einfüllhilfe oder einem Klebeband ab.  
  4. Füllen Sie nun den Filtersand in den Filterkessel. Entfernen Sie anschließend die Rohrabdeckung und bauen Sie alles wieder korrekt zusammen.  
  5. Lassen Sie die Sandfilteranlage noch einige Minuten rückspülen und am Ende klarspülen. So werden Staubreste entfernt, die sonst in das Poolwasser gelangen würdenZum Schluss schalten Sie die Pumpe wieder auf „Filtern“.  

FAQ-Bereich 

Welcher Filtersand für Pools? 

Verwenden Sie für Ihren Pool nur Sand, der ausdrücklich für Poolfilter geeignet istSpielsand für Kinder oder Strandsand können sich im Pool ablagern und sogar die Filteranlage beschädigenSowohl Quarzsand als auch Glassand haben jeweils ihre Vor- und Nachteile. Sie machen mit beiden Arten nichts falsch, wenn Sie sie für Ihre Sandfilteranlage nutzen. Die Wahl des richtigen Filtermaterials für Ihren Pool ist in den Herstellerangaben der Sandfilteranlage zu finden 

Welche Körnung muss Filtersand haben?

Oft geben die Hersteller von Sandfilteranlagen an, welche Körnung der Filtersand aufweisen soll. Die Angabe finden Sie meist auf dem FilterkesselIst eine Filteranlage beispielsweise nicht auf feinen Sand ausgelegt, kann dieser im Pool landenAchten Sie also auf die richtige Körnung, wenn Sie im Pool-Chlor-Shop Filtersand kaufen.  

Wann müssen Sie Filtersand wechseln?

Verunreinigungen setzen sich auf der rauen Oberfläche der einzelnen Filtersandkörner fest und nutzen diese im Laufe der Zeit ab. Je glatter die Oberfläche wird, desto schlechter ist die Filterleistung. Wird das Wasser trüber, gilt es, den Sand im Pool auszutauschen. Die Frage, wann Filtersand zu wechseln ist, lässt sich also nicht pauschal beantworten, sondern hängt von der Nutzung des Pools und der Pumpe abFür ein optimales Filterergebnis sollte der Sand alle zwei Jahre ausgetauscht werden, eine Nutzung bis zu fünf Jahre ist aber ebenso möglich 

Was ist besser: Filtersand oder Filterbälle?

Die Verwendung von Filterbällen ist im Vergleich zum bewährten Filtersand noch recht neu, erzielt allerdings ebenfalls gute Ergebnisse. Dabei überzeugen Filterbälle vor allem durch ihr geringes Gewicht: 25 kg Filtersand können Sie durch nur 350 Gramm Filterbälle ersetzen 

Was ist besser: Filtersand oder Filterglas?

Vor allem im Bereich der Nachhaltigkeit hat Filterglas die Nase vorn. Filtersand weist im Vergleich dazu einen geringeren Kaufpreis auf, muss allerdings auch schneller ausgetauscht werden. Filterglas ist also effizienter und langlebiger. Dazu sammeln sich aufgrund der Oberflächenstruktur weniger Bakterien und Keime an.

Zuletzt angesehen