Kauf auf Rechnung
Kostenlose Retouren
Versandkostenfrei ab 75 €*
UVPs
Filter schließen
Filtern nach:
Datum
  • 04.2021 (1)
  • 08.2020 (1)
  • 07.2020 (2)
  • 12.2018 (7)
Sobald die Temperaturen steigen, ist es Zeit, den Pool aus dem Winterschlaf zu erwecken. Dieser Vorgang wird von den meisten Poolbesitzern zwischen April – Mai durchgeführt (je nach Wetterlage). Folgende Schritte helfen Ihnen, den Pool richtig für die neue Sommersaison vorzubereiten.
Sobald die Temperaturen ein ausgelassenes Badevergnügen nicht mehr zulassen, wird es Zeit, den Pool für die Überwinterung vorzubereiten. Folgende Schritte helfen Ihnen, den Pool richtig auf die Überwinterung vorzubereiten
Falls Ihr Pool für längere Zeit nicht genutzt wird, sollten Sie folgende Anleitung beachten.
Die gängigsten Funktionen des Mehrwegeventils Ihrer Sandfilteranlage, kurz erklärt.
Schwimmbad- oder Poolbenutzer stellen hohe Erwartungen an die Wasserqualität. Das Wasser sollte nicht nur sauber und hygienisch einwandfrei, sondern nach Möglichkeit auch klar sein. Die Poolpflege sieht sich daher mit einer Vielzahl von Aufgaben konfrontiert, denn mögliche Mängel haben unterschiedliche Ursachen und Prophylaxe ist eine entsprechend vielschichtige Aufgabe.
Kristallklares Poolwasser ist das Ziel eines jeden Poolbesitzers. Doch für sauberes Wasser muss man einigen Pflegeaufwand betreiben. Mit dem Kescher müssen Laub und andere Gegenstände aus dem Pool geangelt werden. Zur Desinfektion des Poolwassers wird Chlor, Brom oder Aktivsauerstoff verwendet. Um die Entstehung von Algen zu verhindern, wird ein Algenverhüter in das Wasser gegeben. Doch bevor all diese Maßnahmen ergriffen werden können, sollte man zunächst eines kennen: den pH-Wert des Wassers. Denn nur wenn der pH-Wert mit einem Wassertester gemessen wurde und zwischen 7,0 und 7,4 liegt, können die Mittel zur Wasserpflege ihre Wirkung optimal entfalten.
Verschiedene Einflüsse können im Beckenwasser zu Trübungen oder Ablagerungen führen, deren Ursache meist winzige Schwebeteilchen sind.
Wie pflege ich meinen Pool richtig? Welche Reinigungsmittel brauche ich zur Wasserpflege und wie desinfiziere ich das Poolwasser, ohne das Badevergnügen zu beeinträchtigen? Fragen über Fragen, die sich jeder frischgebackene Poolbesitzer stellen muss. Wir helfen Ihnen dabei, diese Fragen zu beantworten und führen Sie mit unserem Pool-Wasserpflege-Ratgeber Schritt für Schritt zur richtigen Schwimmbadpflege. Dabei geben wir eine Anleitung zu folgenden Punkten:
Saures Wasser ist bekanntlich aggressiv und greift Materialien an. Den Poolbesitzer hingegen macht es aggressiv, wenn er Korrosionsschäden an Teilen des Schwimmingpools feststellen muss. Nur dann ist es vielleicht schon zu spät und teure Reparaturen könnten die Folge sein. Besser wäre es gewesen rechtzeitig mit pH Plus den ph-Wert des Poolwassers anzuheben. Ist nämlich der ph-Wert zu niedrig, ist das Wasser zu sauer und stellt eine Gefahr für alle metallischen Komponenten im Poolbecken wie Dichtungen, Filteranlagen und Rohre dar.
Jeder Poolbesitzer freut sich auf den Moment in Jahr, wenn er endlich die Badesaison einläuten kann. Bei sommerlichen Temperaturen in einen kristallklaren kühlen Swimmingpool zu springen, ist für jeden ein erfrischendes Erlebnis. Damit Sie gerne Ihren Pool benutzen, bedarf dessen Wasser intensiver Pflege und Aufbereitung. Ohne beides sieht Poolwasser bereits nach kurzer Zeit nicht mehr einladend aus. Voraussetzung für die richtige Dosierung von Desinfektionsmittel und Algiziden ist ein Wassertest.
Die Poolwasserqualität ist von vielen Faktoren abhängig. Zu den wichtigsten Größen, die zahlreiche andere Maßnahmen beeinflussen, zählt der ph-Wert. Während dem Chemiker bei diesem Begriff die Wasserstoffionen-Aktivität in den Sinn kommt, denkt der Schwimmbadbetreiber bei der Stichwortkombination ph Wert Pool vielmehr an praktische Dinge, wie zum Beispiel, ob die Voraussetzungen für eine wirksame und wirtschaftliche Dosierung von Poolchemie noch vorliegen.