Kauf auf Rechnung
Kostenlose Retouren
Versandkostenfrei ab 50 €*

Die richtige Poolpflege – Schritt für Schritt

Wie pflege ich meinen Pool richtig? Welche Reinigungsmittel brauche ich zur Wasserpflege und wie desinfiziere ich das Poolwasser, ohne das Badevergnügen zu beeinträchtigen? Fragen über Fragen, die sich jeder frischgebackene Poolbesitzer stellen muss. Wir helfen Ihnen dabei, diese Fragen zu beantworten und führen Sie mit unserem Pool-Wasserpflege-Ratgeber Schritt für Schritt zur richtigen Schwimmbadpflege. Dabei geben wir eine Anleitung zu folgenden Punkten:

  • Reinigung des Schwimmbeckens
  • pH-Korrektur bei der Poolpflege
  • Desinfektion mit Chlor
  • Algenverhütung und Winterschutz
  • Flockung
  • Zusatzbehandlung

 

Schritt 1: Die Reinigung des Schwimmbeckens

Vor der Neubefüllung des Beckens sollten sie dieses gründlich reinigen. Beginnen Sie damit während oder unmittelbar nach der Entleerung. Je nach Art der Verschmutzung setzen Sie dafür unterschiedliche Reiniger ein. Grundsätzlich empfehlen wir die PoolsBest-Randreiniger. Diese ermöglichen eine hochwirksame und gleichzeitig materialschonende Reinigung und entfernen fetthaltige Verschmutzungen und selbst starke Kalkablagerungen. Tragen Sie hierfür das Reinigungsmittel auf die verschmutzte Stelle auf, lassen Sie es einwirken und entfernen Sie den Schmutz dann mit einem Schwamm oder einem Lappen. Bei ordnungsgemäßer Überwinterung unter Verwendung von Winterkonservierer wird die Frühjahrsreinigung übrigens wesentlich erleichtert.

Schritt 2: pH-Korrektur bei der Poolpflege

Der pH-Wert spielt eine wichtige Rolle in der Badewasseraufbereitung. Er zeigt an, ob das Wasser sauer, neutral oder alkalisch reagiert. Die pH-Wert-Skala geht von 0 bis 14. Ein pH-Wert von 7 ist neutral. Wasser ist umso saurer, je weiter sich der pH-Wert von 7 der 0 nähert und umso alkalischer, je weiter sich der pH-Wert von 7 in Richtung 14 nähert. Der ideale pH-Wert des Schwimmbadwassers liegt zwischen 7,0 und 7,4. Die Einhaltung dieses Wertes ist besonders wichtig für die Wasserqualität und das körperliche Wohlbefinden. Deshalb ist es ein bedeutender Teil der Pool-Wasserpflege, den pH-Wert mittels eines Wassertesters oder eines Wassertestgeräts festzustellen. Muss der Wert daraufhin neu eingestellt werden, eignen sich dafür die Mittel zur pH-Regulierung von PoolsBest. Die pH-Senker und pH-Heber gibt es sowohl in Flüssig- als auch in Granulatform.

Schritt 3: Desinfektion mit Chlor

Die Wasserpflege Ihres Pools kommt nicht ohne eine regelmäßige Desinfektion aus. Durch die regelmäßige Nutzung  des Schwimmbeckens sowie verschiedene Witterungsbedingungen wird das Poolwasser verunreinigt, so dass das Wasser ohne Desinfektion der ideale Nährboden für Bakterien und Algen ist und schnell trüb wird. Um dem vorzubeugen und das Wasser hygienisch einwandfrei zu erhalten, haben Sie die Wahl zwischen zwei Poolpflegemitteln: Chlor und Aktivsauerstoff. Aktivsauerstoff ist ein sanfteres und hautschonenderes Pflegemittel, verliert aber bei höheren Temperaturen ab 30 Grad an Wirkung. In dem Fall greifen Sie lieber auf den zuverlässigen Klassiker der Swimmingpool-Wasserpflege zurück: Chlor.

Bei Chlor steht Ihnen eine große Auswahl an Pflegemitteln zur Verfügung. Ob PoolsBest Chlor Granulat, schnell- oder langsamlösliche Tabletten oder Flüssigchlor, Sie entscheiden, mit welchem Pool Cleaner Sie am besten arbeiten können. Praktisch sind auch Multitabs, die gleich fünf Funktionen der Schwimmbadpflege in einer Tablette vereinen.

 Schritt 4: Algenverhütung und Winterschutz

Eine der Funktionen der Multitabs ist die Algenverhütung. Damit Ihr Pool stets sauber und klar bleibt, helfen spezielle Algenverhüter dabei, die Bildung von Algen zu unterdrücken. Nutzen Sie hierfür den PoolsBest Algenverhüter extra, der wie die meisten Algenverhüter flüssig und hochkonzentriert ist. Er enthält keine giftigen Stoffe, ist chlor- und bromfrei und kann problemlos in Verbindung mit allen Wasserpflegeprodukten eingesetzt werden. Zudem wirkt der PoolsBest Algenverhüter auch pilzabtötend und kann daher in 5%iger Lösung regelmäßig auf den Barfußbereich aufgebracht werden, um die Übertragung von Fußpilz zu verhindern.

Algenverhütung ist auch in der Überwinterungsphase ein wichtiger Aspekt bei der Poolpflege. Schließlich soll der Pool auch in der kalten Jahreszeit sauber bleiben. Ihren Pool richtig zu pflegen bedeutet daher auch, PoolsBest Winterkonservierer zu benutzen. Dieser verhindert starkes Algenwachstum und Krustenbildung in Außenpools.

Schritt 5: Flockung

Schon die feinsten Schmutzpartikel, die vom Filter nicht wahrgenommen werden, können im Beckenwasser zu Trübungen führen. Durch Zugabe von PoolsBest SuperFlock werden diese ausgefällt und durch den Filter entfernt. Rückstände, die sich am Boden des Schwimmbeckens absetzen, können durch direktes Ausflocken im Schwimmbecken leicht abgesaugt werden. SuperFlock erhöht die Filterwirksamkeit von Sandfiltern enorm. Flockungsmittel für die Schwimmbadpflege sind für die wöchentliche Flockung in flüssiger Form erhältlich. Für die Dauerflockung gibt es sogenannte Flockkartuschen, die das enthaltene Flockungsmittel kontinuierlich über mehrere Tage an das Wasser abgeben. Dieses bildet mit feinsten, normalerweise nicht filtrierbaren Schmutzteilchen große Flocken, die bei laufender Filteranlage im Sandfilter zurückgehalten und beim Rückspülen beseitigt werden. Das Wasser bleibt kristallklar.

Schritt 6: Zusatzbehandlung

Besonders hartnäckige Verschmutzungen wie Kalk- und Metallablagerungen stören nicht nur das ästhetische Empfinden, sie können über kurz oder lang zu Schäden an der Poolanlage führen. Eine Zusatzbehandlung zu Ihrer gewöhnlichen Pool-Wasserpflege schafft Abhilfe. PoolsBest MetallEx stark sauer entfernt Metall- und Kalkablagerungen von Beckenböden und Beckenwänden, ohne dass das Becken geleert werden muss. Es senkt die Gesamthärte, Metalle und Kalk werden kristallisiert, setzen sich im Filter ab und können durch die Rückspülung entfernt werden.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.