• Kauf auf Rechnung
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • kostenlose Retouren

1,5 Kg - PoolsBest® pH-Senker Granulat 1,5 Kg - PoolsBest® pH-Senker Granulat
  4,90 €  
3,27 €   / 1 Kilogramm
Zum Produkt
5 Kg - PoolsBest® pH-Senker Granulat 5 Kg - PoolsBest® pH-Senker Granulat
  13,90 €  
2,78 €   / 1 Kilogramm
Zum Produkt
10 Kg - PoolsBest® pH-Senker Granulat 10 Kg - PoolsBest® pH-Senker Granulat
  21,90 €  
2,19 €   / 1 Kilogramm
Zum Produkt

Der Einsatz von ph-Senker Granulat

Jeder Poolbetreiber weiß, dass der ph-Wert der alles entscheidende Faktor für die Wasserqualität im Becken ist. Daher gehört die regelmäßige Kontrolle dieses Werts, dessen Optimum zwischen 7,0 und 7,4 liegt, zu den Routineaufgaben bei der Poolpflege. Bei zu niedrigem ph-Wert ist das Wasser zu sauer und fördert die Korrosion. Ist er hingegen zu hoch ist das Wasser zu basisch. Dies kann hässliche Kalkablagerungen zur Folge haben. Dagegen hilft ph senker Granulat, welches den ph-Wert des Poolwassers zu senken vermag. Durch seine leichte Löslichkeit kann die Zugabe von ph minus Granulat direkt ins Wasser, idealerweise über dem Skimmer erfolgen. Alternativ kann ph senker Granulat zuvor in warmem Wasser aufgelöst und dann dem Poolwasser beigesetzt werden. Da es sich sicher und leicht handhaben lässt und keine Materialien angreift, eignet es sich ph minus Granulat für alle Wasser- und Filtersysteme.

Bei zu hohem ph-Wert, ph-Senker Granulat

Die Kontrolle des Beckenwassers sollte einmal in der Woche erfolgen, damit rechtzeitig Maßnahmen bei zu hohem ph-Wert eingeleitet werden können. Die Zugabe von ph minus Granulat ist also immer dann nötig, wenn der ph-Wert die Schwelle von 7,4 überschritten hat. Unterbleibt die Absenkung des ph-Werts bilden sich unweigerlich Kalkablagerungen, deren Beseitigung recht mühsam sein kann. Außerdem können diese Ablagerungen die Poolanlage beschädigen. Schon aus diesem Grunde empfiehlt sich der rechtzeitige Einsatz von ph minus Granulat. Mit  80 – 100 g Granulat je 10 m³ Beckeninhalt lässt sich der ph-Wert bereits um 0,1 absenken. Da der Wert durch witterungsbedingte Außeneinwirkung regelmäßig schwankt, lässt er sich nicht dauerhaft konstant halten. Aus diesem Grund kommt der Poolbetreiber um eine wöchentliche Kontrolle nicht herum.

Jeder Poolbetreiber weiß, dass der ph-Wert der alles entscheidende Faktor für die Wasserqualität im Becken ist. Daher gehört die regelmäßige Kontrolle dieses Werts, dessen Optimum zwischen 7,0 und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Der Einsatz von ph-Senker Granulat

Jeder Poolbetreiber weiß, dass der ph-Wert der alles entscheidende Faktor für die Wasserqualität im Becken ist. Daher gehört die regelmäßige Kontrolle dieses Werts, dessen Optimum zwischen 7,0 und 7,4 liegt, zu den Routineaufgaben bei der Poolpflege. Bei zu niedrigem ph-Wert ist das Wasser zu sauer und fördert die Korrosion. Ist er hingegen zu hoch ist das Wasser zu basisch. Dies kann hässliche Kalkablagerungen zur Folge haben. Dagegen hilft ph senker Granulat, welches den ph-Wert des Poolwassers zu senken vermag. Durch seine leichte Löslichkeit kann die Zugabe von ph minus Granulat direkt ins Wasser, idealerweise über dem Skimmer erfolgen. Alternativ kann ph senker Granulat zuvor in warmem Wasser aufgelöst und dann dem Poolwasser beigesetzt werden. Da es sich sicher und leicht handhaben lässt und keine Materialien angreift, eignet es sich ph minus Granulat für alle Wasser- und Filtersysteme.

Bei zu hohem ph-Wert, ph-Senker Granulat

Die Kontrolle des Beckenwassers sollte einmal in der Woche erfolgen, damit rechtzeitig Maßnahmen bei zu hohem ph-Wert eingeleitet werden können. Die Zugabe von ph minus Granulat ist also immer dann nötig, wenn der ph-Wert die Schwelle von 7,4 überschritten hat. Unterbleibt die Absenkung des ph-Werts bilden sich unweigerlich Kalkablagerungen, deren Beseitigung recht mühsam sein kann. Außerdem können diese Ablagerungen die Poolanlage beschädigen. Schon aus diesem Grunde empfiehlt sich der rechtzeitige Einsatz von ph minus Granulat. Mit  80 – 100 g Granulat je 10 m³ Beckeninhalt lässt sich der ph-Wert bereits um 0,1 absenken. Da der Wert durch witterungsbedingte Außeneinwirkung regelmäßig schwankt, lässt er sich nicht dauerhaft konstant halten. Aus diesem Grund kommt der Poolbetreiber um eine wöchentliche Kontrolle nicht herum.

Zuletzt angesehen