• Kauf auf Rechnung
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • kostenlose Retouren

Bayrol - Nachfüllpackung Pool-Tester Chlor / pH Bayrol - Nachfüllpackung Pool-Tester Chlor / pH
  9,95 €  
Zum Produkt
Bayrol - Aquabrome Quick Test Bayrol - Aquabrome Quick Test
  10,95 €  
Zum Produkt
Bayrol - QuickTest Teststreifen pH/ Chlor/ TAC/ Algizid Bayrol - QuickTest Teststreifen pH/ Chlor/ TAC/ Algizid
  10,95 €  
Zum Produkt
Nachfüllpackung Bayroklar (O²/ pH) Nachfüllpackung Bayroklar (O²/ pH)
  12,95 €  
Zum Produkt
Bayrol - Nachfüllpack Elektronischer Pooltester Bayrol - Nachfüllpack Elektronischer Pooltester
  12,95 €  
Zum Produkt
Bayrol - Teststreifen 5 Funktionen Bayrol - Teststreifen 5 Funktionen
  15,95 €  
Zum Produkt
Bayrol - Pool-Tester Chlor/ pH Bayrol - Pool-Tester Chlor/ pH
  15,95 €  
Zum Produkt
BayroSoft Quick Test (O² & pH Wert) BayroSoft Quick Test (O² & pH Wert)
  16,95 €  
Zum Produkt
Bayrol - Pool-Tester Brom/ pH Bayrol - Pool-Tester Brom/ pH
  17,95 €  
Zum Produkt
Bayrol - Pool-Tester Bayroklar  O²/ pH Bayrol - Pool-Tester Bayroklar O²/ pH
  18,95 €  
Zum Produkt
Bayrol - Elektronischer Pooltester Bayrol - Elektronischer Pooltester
  99,95 €  
Zum Produkt

Wasseranalyse – schnell und einfach

Mit einem Pool verbindet man erfrischendes Wasser und ungetrübten Badespaß. Damit diese Freude auch die ganze Badesaison lang anhält, muss in regelmäßigen Abständen eine Wasseranalyse durchgeführt werden. Sie dient der Bestimmung der Wasserqualität in Bezug auf unterschiedliche Parameter. Bei regelmäßiger Poolbenutzung sollte einmal pro Woche eine Wasseranalyse vorgenommen werden. Erst wenn die unterschiedlichen Werte ermittelt sind, können Maßnahmen wie Algenverhütung vorgenommen werden. Wendet man Wasserpflegeprodukte ohne vorangegangene Analyse an, besteht die Gefahr, die Wasserqualität zu verschlechtern. Wenigstens zwei Parameter sollten getestet werden: der pH-Wert und der Grad an Desinfektionsmittel wie beispielsweise Chlor. Liegt der pH-Wert nicht im Normbereich zwischen 7,0 und 7,4, können Desinfektionsmittel ihre Wirkung nicht entfalten. Bei einem zu hohen pH-Wert kann es zur Korrosion von Metallteilen im Pool kommen. Ist der Gehalt des Desinfektionsmittels im Poolwasser zu niedrig, (idealerweise liegt er zwischen 0,3 und 0,6 mg/l bei ungebundenem Chlor) können sich Algen bilden und das Poolwasser nimmt eine grünliche Farbe an.

Wasseranalyse mit dem Bayrol Pooltester

Für die Wasseranalyse mit dem Bayrol Pooltester entnimmt man dem Pool eine Wasserprobe. Die Wasserprobe wird in eine Messküvette gefüllt und eine Reagenztablette hinzugegeben. Mithilfe einer Farbskala können die jeweiligen Werte für Desinfektionsmittel und pH-Wert festgestellt werden. Achtung: Die Reagenztabletten sollten direkt der Wasserprobe zugeführt werden und mit nichts in Berührung kommen. Es besteht eine Verwechslungsgefahr mit medizinischen Produkten.

Wasseranalyse mit dem Bayrol Quick Test

Eine weitere Methode zur Wasseranalyse ist der Bayrol Soft Quick Test. In der Verpackung befinden sich Teststreifen, die einfach nur für eine Sekunde in den Pool gehalten werden, um Wasser aufzunehmen. Anschließend nehmen Sie den Teststreifen aus dem Wasser und halten ihn 15 Sekunden waagerecht. Der Teststreifen sollte nicht geschüttelt werden. Durch einen Farbvergleich lassen sich ganz schnell der Wert für freies Chlor und der pH-Wert feststellen. Zur Ermittlung des Algizid-Wertes wird der Teststreifen nochmals ins Wasser gehalten und für 30 Sekunden hin und her bewegt. Danach kann auch der Algizidwert anhand eines Farbvergleiches abgelesen werden. Der Wert für Desalgin/Desalgin Jet sollte zwischen 2 mg/l und 10 mg/l liegen. Den Bayrol Quick Test gibt es auch zur Ermittlung des pH-Werts und um den Gehalt an flüssigem Aktivsauerstoff, also den Bayrol Softswim zu erkennen. Beide Produkte des Bayrol Quick Tests haben einen Lieferumfang von 50 Teststreifen. Egal, ob die Wasseranalyse mit dem Bayrol Pooltester oder mit dem Quick Test durchgeführt wird, beide sind einfach in der Handhabung und nehmen nicht viel Zeit in Anspruch. Es ist sehr wichtig, einmal pro Woche einen solchen Test durchzuführen, um einer Verschmutzung des Pools vorzubeugen und daraus resultierende Gefahren für die Gesundheit zu verhindern.

Mit einem Pool verbindet man erfrischendes Wasser und ungetrübten Badespaß. Damit diese Freude auch die ganze Badesaison lang anhält, muss in regelmäßigen Abständen eine Wasseranalyse durchgeführt... mehr erfahren »
Fenster schließen
Wasseranalyse – schnell und einfach

Mit einem Pool verbindet man erfrischendes Wasser und ungetrübten Badespaß. Damit diese Freude auch die ganze Badesaison lang anhält, muss in regelmäßigen Abständen eine Wasseranalyse durchgeführt werden. Sie dient der Bestimmung der Wasserqualität in Bezug auf unterschiedliche Parameter. Bei regelmäßiger Poolbenutzung sollte einmal pro Woche eine Wasseranalyse vorgenommen werden. Erst wenn die unterschiedlichen Werte ermittelt sind, können Maßnahmen wie Algenverhütung vorgenommen werden. Wendet man Wasserpflegeprodukte ohne vorangegangene Analyse an, besteht die Gefahr, die Wasserqualität zu verschlechtern. Wenigstens zwei Parameter sollten getestet werden: der pH-Wert und der Grad an Desinfektionsmittel wie beispielsweise Chlor. Liegt der pH-Wert nicht im Normbereich zwischen 7,0 und 7,4, können Desinfektionsmittel ihre Wirkung nicht entfalten. Bei einem zu hohen pH-Wert kann es zur Korrosion von Metallteilen im Pool kommen. Ist der Gehalt des Desinfektionsmittels im Poolwasser zu niedrig, (idealerweise liegt er zwischen 0,3 und 0,6 mg/l bei ungebundenem Chlor) können sich Algen bilden und das Poolwasser nimmt eine grünliche Farbe an.

Wasseranalyse mit dem Bayrol Pooltester

Für die Wasseranalyse mit dem Bayrol Pooltester entnimmt man dem Pool eine Wasserprobe. Die Wasserprobe wird in eine Messküvette gefüllt und eine Reagenztablette hinzugegeben. Mithilfe einer Farbskala können die jeweiligen Werte für Desinfektionsmittel und pH-Wert festgestellt werden. Achtung: Die Reagenztabletten sollten direkt der Wasserprobe zugeführt werden und mit nichts in Berührung kommen. Es besteht eine Verwechslungsgefahr mit medizinischen Produkten.

Wasseranalyse mit dem Bayrol Quick Test

Eine weitere Methode zur Wasseranalyse ist der Bayrol Soft Quick Test. In der Verpackung befinden sich Teststreifen, die einfach nur für eine Sekunde in den Pool gehalten werden, um Wasser aufzunehmen. Anschließend nehmen Sie den Teststreifen aus dem Wasser und halten ihn 15 Sekunden waagerecht. Der Teststreifen sollte nicht geschüttelt werden. Durch einen Farbvergleich lassen sich ganz schnell der Wert für freies Chlor und der pH-Wert feststellen. Zur Ermittlung des Algizid-Wertes wird der Teststreifen nochmals ins Wasser gehalten und für 30 Sekunden hin und her bewegt. Danach kann auch der Algizidwert anhand eines Farbvergleiches abgelesen werden. Der Wert für Desalgin/Desalgin Jet sollte zwischen 2 mg/l und 10 mg/l liegen. Den Bayrol Quick Test gibt es auch zur Ermittlung des pH-Werts und um den Gehalt an flüssigem Aktivsauerstoff, also den Bayrol Softswim zu erkennen. Beide Produkte des Bayrol Quick Tests haben einen Lieferumfang von 50 Teststreifen. Egal, ob die Wasseranalyse mit dem Bayrol Pooltester oder mit dem Quick Test durchgeführt wird, beide sind einfach in der Handhabung und nehmen nicht viel Zeit in Anspruch. Es ist sehr wichtig, einmal pro Woche einen solchen Test durchzuführen, um einer Verschmutzung des Pools vorzubeugen und daraus resultierende Gefahren für die Gesundheit zu verhindern.

Zuletzt angesehen